Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

IHK-Präsident Olaf Kahle besuchte Seevetaler Unternehmen

Olaf Kahle (Foto: oh)
kb. Seevetal. Die öffentlichen Investitionen in Erhaltung und Ausbau der Infrastruktur müssen verstärkt werden. Darin waren sich Olaf Kahle, Präsident der IHK Lüneburg-Wolfsburg, und Detlev Dose, Geschäftsführer der STS-Sprinter Transport Service GmbH in Seevetal einig. Kahle besuchte das Unternehmen im Rahmen der IHK Sommertour. Ihn begleiteten Andreas Schröder, Vollversammlungsmitglied aus Soltau und der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Martin Exner.
Detlev Dose erläuterte seinen Besuchern die Herausforderungen, denen sich die Logistikbranche gegenüber sieht. Vom mangelhaften Unterhaltungszustand der Verkehrsinfrastruktur und dem zu langsamen Ausbau der Verkehrswege bis zu konkreten Problemen im Hamburger Umland reichten die Themen. So beklagte Dose eine verbesserungsfähige Zollabwicklung im Hamburger Hafen, das wenig respektvolle Verhalten mancher Verlader gegenüber den eingesetzten Fahrern sowie unnötige Standzeiten an den Rampen. Darunter leide auch die Attraktivität der Arbeit als Berufskraftfahrer. Fahrermangel sei ohnehin schon ein weit verbreitetes Problem in der Branche.
Die IHK-Sommertour führte Kahle im Juli und August in rund 50 Unternehmen im ganzen IHK-Bezirk, auch dem WOCHENBLATT stattete der IHK-Präsident einen Besuch ab. „Vor Ort möchte ich herausfinden, welche Probleme die Unternehmen beschäftigen und welche Wünsche sie an unsere IHK haben“, sagt Kahle.