Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wettbewerbsfähigkeit durch Ressourceneffizienz steigern

kb. Landkreis. Kleine und mittelständische Unternehmen können ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern, indem sie ihre Produktionsabläufe optimieren, Ressourcen sparen und ihre Energieeffizienz erhöhen. Dies bekommen Landrat Rainer Rempe und die Mitarbeiter der Stabsstellen Kreisentwicklung/Wirtschaftsförderung und Klimaschutz regelmäßig von Unternehmern im Landkreis bestätigt. Der Landkreis Harburg bietet in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH (KEAN) in einem Pilotprojekt daher ab sofort kostenlose Ressourceneffizienz-Impulsgespräche für Betriebe an.
„Ziel der Gespräche ist es, den Unternehmen Wege aufzuzeigen, wie sie gezielt Produktionsprozesse optimieren und dadurch ihre Energie- und Materialeffizienz steigern können. Gerade kleine und mittlere Unternehmen profitieren von derart reduzierten Betriebskosten erheblich“, so Dr. Alexander Stark, Leiter Stabsstelle Kreisentwicklung/Wirtschaftsförderung.
Im Rahmen der Ressourceneffizienz-Beratungen analysiert ein anerkannter Energieeffizienz-Berater in einem Vor-Ort-Gespräch die Ist-Situation des Unternehmens. Anschließend erhält der Betrieb einen Überblick über individuelle Einsparpotenziale und weiterführende Informationen zu den relevanten Themen und Fördermöglichkeiten. Die Beratungsgespräche sind durch die Förderung des Landes Niedersachsen kostenlos.
Zunächst läuft das Pilotprojekt bis Ende 2016 und wird bei guter Nachfrage in 2017 weitergeführt. Da das Angebot vorerst begrenzt ist sollten interessierte Unternehmen aus dem Landkreis sich rasch auf der Internetseite http://www.nachhaltigkeitsallianz.de/meta/download... einen Berater auswählen, Kontakt aufnehmen und das weitere Prozedere vereinbaren. Zur Kostenübernahme muss der Beratungsgutschein unter https://www.landkreis-harburg.de/ressourceneffizie... heruntergeladen und ausgefüllt an den Berater gesandt werden. Bei Rückfragen steht Metje Gödecke von der Stabsstelle Kreisentwicklung/Wirtschaftsförderung unter Tel. 04171 693-616 oder per E-Mail an m.goedecke@lkharburg.de zur Verfügung.