Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

36-Jähriger bei Unfall auf A26 lebensgefährlich verletzt / Polizei sucht Zeugen

am. Stade. Der Fahrer eines Ford Focus hat am Sonntag gegen 7 Uhr morgens auf der A26 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, als er die Ausfahrt Stade Ost nehmen wollte. Der 36-jährige Hamburger war in Richtung Stade unterwegs. Er erlitt schwerste Verletzungen, ist aber mittlerweile außer Lebensgefahr.
Vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit prallte der Wagen gegen die rechte Leitplanke, überrollte mehrere Schilder, bevor das Fahrzeug rund 60 Meter durch die Luft flog. Nach zigfachen Überschlägen kam der Pkw nach rund 115 Metern zum Stehen.
Trotz der Verletzungen konnte sich der Fahrer aus dem zerstörten Auto befreien. Die Rettungsdienste brachten den 36-Jährigen ins Stader Elbe-Klinikum.
Der Schaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.
Die Polizei sucht Zeugen, die den Fahrer des blauen Ford Focus mit Münchner Kennzeichen vor dem Unfall auf seiner Fahrt gesehen haben. Diese melden sich bitte bei der Stader Polizeiinspektion unter Tel. 04141-102215.