Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Achtung: Gefälschte Gerichtskostenrechnungen im Umlauf

(lt). Das Landgericht Stade warnt vor gefälschten Gerichtskostenrechnungen, die derzeit im Umlauf sind. Es gebe Hinweise darauf, dass gefälschte Gerichtskostenrechnungen eines "Zentralen Registergerichts Stade" versandt würden, heißt es in einer Pressemitteilung. Laien könnten diese kaum von echten Rechnungen unterscheiden. Die Schreiben enthalten den Hinweis, dass ein Antrag auf Restschuldbefreiung im Rahmen einer Privatinsolvenz beim Registergericht Kassel eingegangen sei und ein festgesetzter Betrag in Höhe von 80,25 Euro binnen einer Woche mithilfe eines vorbereiteten Überweisungsträgers beglichen werden müsse. Es gibt aber weder ein Zentrales Gericht Stade noch ein Registergericht Kassel.
Wer eine solche Rechnung bekomme, solle auf keinen Fall bezahlen, sondern sich an die örtliche Polizeidienststelle wenden.