Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Alkohol am Steuer - Unfall bei Groß Sterneberg

Ein ins Schlingern geratener Pkw prallte am Sonntagabend seitlich gegen einen Baum (Foto: Rolf Hillyer-Funke/Feuerwehren Samtgemeinde Oldendorf - Himmelpforten)

Polizei erwischt am Wochenende fünf alkoholisierte Autofahrer


ab. Landkreis. Die Stader Polizei hat am Wochenende fünf alkoholisierte Autofahrer gestellt. Einer von ihnen sorgte am Sonntagabend gegen 20 Uhr auf der K30 für einen Unfall mit drei Leichtverletzten. Der 22-jährige Fahrer aus Kutenholz war mit seinem Passat zwischen Groß Sterneberg und Stadermoor unterwegs, als der Wagen ins Schlingern geriet und gegen einen Baum prallte. Die drei Insassen im Alter zwischen 20 und 22 Jahren konnten sich selbst aus dem zerstörten Fahrzeug befreien. Sie erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Die Polizei stellte bei dem Fahrer einen Wert von 2,3 Promille fest. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.
Bereits am Freitag hatte die Polizei auf der B73 in Stade einen 44-jährigen Passatfahrer mit 1,4 Promille gestoppt. Bei einem 63-jährigen Audifahrer aus Drochtersen stellten die Beamten am Stader Bahnhof einen Promillewert von 1,3 fest. Am Sonntagabend ging der Polizei in Stade ein 15-Jähriger ins Netz: Er war in einem Renault Clio und einem Atemalkoholgehalt von 1,1 Promille unterwegs. Bei einem 50-jährigen Polen ergab am Samstagabend kurz nach Mitternacht ein Atemalkoholtest einen Wert von 0,7 Promille.
Alle vier Autofahrer mussten sich einer Blutprobe unterziehen. Die Weiterfahrt wurde ihnen untersagt bzw. der Führerschein eingezogen. Der 15-Jährige muss sich noch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.