Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Angeklagter aus Drochtersen soll in Sicherungsverwahrung

Das Stader Landgericht tagte unter Ausschluss der Öffentlichkeit (Foto: tp)

Plädoyers gegen mutmaßlichen Kinderschänder am Stader Landgericht

tp. Stade. Im Prozess um den mutmaßlichen Vergewaltiger (39), der sich, wie mehrfach berichtet, im August in Drochtersen an einem Mädchen (damals 5) vergangen haben soll, wurden am Montagnachmittag am Landgericht in Stade unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Plädoyers gehalten.

Die Staatsanwaltschaft und die Nebenklage haben für den mehrfach vorbestraften Angeklagten laut Gerichtssprecherin Petra Baars eine Freiheitsstrafe von sieben Jahren und anschließende Sicherungsverwahrung beantragt.

Sein Rechtsanwalt Gerd Schröder aus Hamburg plädierte auf Freispruch.

Die Urteilsverkündung mit Begründung erfolgt voraussichtlich am Donnerstag, 7. April, um 14 Uhr.