Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

DLRG-Retter ziehen Fischernetz aus der Elbe

Ehrenamtliche Retter der DLRG zogen am Samstag ein Fischernetz aus der Elbe, das in der Fahrrinne trieb (Foto: DLRG)
lt/nw. Stade/Drochtersen. Ein Fischernetz, das in der Fahrrinne der Elbe trieb, bescherte den ehrenamtlichen Rettern der DLRG-Ortsgruppe Drochtersen am vergangenen Samstagnachmittag einen Einsatz in Höhe des Abbenflether Sperrwerks. Trotz des Eisganges auf der Elbe konnten die alarmierten Kräfte ihr Rettungsboot in Barnkrug zu Wasser bringen und zur Einsatzstelle fahren. Das Fischernetz wurde gesichert und mit Unterstützung der DLRG Stade mit dem Schlepper "Bützfleth" in den Bützflether Hafen geschleppt. Mit einem Hafenkran wurde es an Land gebracht. Wie das Netz, das offenbar einem Fischer aus Kollmar (Schleswig-Holstein) gehört, in die Fahrrinne kam, steht noch nicht fest. Die Wasserschutzpolizei führt weitere Ermittlungen durch. Gegen 20 Uhr war der Einsatz beendet.