Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Drei Brände in Stade: Wohnwagen komplett zerstört / Unbekannter zündet Wahlplakat an

Ein Wohnwagen brannte in der Nacht von Freitag auf Samstag in Stade aus bislang unbekannter Ursache nieder (Foto: Polizei)
lt. Stade. Gleich dreimal mussten Feuerwehr und Polizei in der der Nacht von Freitag auf Samstag in Stade ausrücken. Zunächst geriet kurz nach 3 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache ein Wertstoffbehälter in der Harsefelder Straße in Brand.

Nur eine Stunde später wurde der Polizei und der Feuerwehr der Brand eines Wohnwagens in der Graf-Heinrich-Straße in Stade-Campe gemeldet. Aus bisher ungeklärter Ursache hatte der neben einer Garage auf dem Grundstück des Geschädigten abgestellte Wohnwagen Feuer gefangen. Trotz des schnellen Einsatzes der Ortsfeuerwehr Stade mit rund 40 Einsatzkräften wurde der Wohnwagen komplett zerstört.
Den Besitzern gelang es noch, einen neben dem Wohnwagen abgestellten Opel Corsa zu entfernen. Das Auto wurde aber dennoch durch den Brand beschädigt, genauso wie ein weiteres in der Nähe abgestelltes Fahrzeug.
Auch das Dach der angrenzenden Garage wurde bei dem Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Der Feuerwehr gelang es aber den Brand zu löschen, bevor er auf weitere Fahrzeuge und Gebäude übergreifen konnte.

Ungefähr zur selben Zeit zu der der Wohnwagen brannte, beobachteten Beamte einer Stader Polizeistreife wie eine Person in der Harsefelder Straße versuchte, ein Wahlplakat anzuzünden. Den Polizisten gelang es, das Feuer mit dem Bordfeuerlöscher gelöscht werden. Der Brandstifter flüchtete auf einem Fahrrad.

Ob alle drei Brände in Zusammenhang stehen, ist noch nicht klar. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Der Gesamt-Schaden wird auf mehr als 10.000 Euro geschätzt.

• Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter Tel.: 04141 - 102215.