Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Einbrecherbande verurteilt / Männer aus Montenegro müssen für mehrere Jahre ins Gefängnis

lt. Stade. Die drei Männer aus Montenegro, die mehr als 100 Wohnungseinbrüche in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein begangen haben (das WOCHENBLATT berichtete), wurden jetzt vor dem Stader Landgericht zu Haftstrafen von drei Jahren und sechs Monaten, drei Jahren und vier Monaten sowie zwei Jahren und zehn Monaten verurteilt. Die Angeklagten zeigten sich geständig und kooperativ, so Landgerichtssprecherin Petra Baars.
Die Staatsanwaltschaft ist mit der Höhe des Strafmaßes nicht zufrieden und hat deshalb Revision eingelegt. Beantragt waren Haftstrafen in Höhe von mindestens vier Jahren für alle drei Einbrecher.
Der Bande werden allein rd. 80 Taten im Landkreis Harburg zur Last gelegt, auch in Beckdorf und Sauensiek (Landkreis Stade) schlugen die Männer zu.
Die Polizei schätzt den Wert der gestohlenen Waren auf ca. 450.000 Euro. Der Sachschaden an den Häusern und Wohnungen beträgt rd. 50.000 Euro.