Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Eine gezielte Attacke"

Der kaputte Jetta (Foto: Waal privat)

Vandale zertrümmert Auto in der Disco-Nacht / 10.000 Euro Schaden / Halter hegt Verdacht

tp. Heinbockel. Der schwarze VW Jetta war der ganze Stolz von Sergej Waal (21) aus Stade-Wiepenkathen. Dann demolierte ein Vandale die schmucke Limousine mit schwerem Werkzeug. Nun ist der Wagen nur noch Schrott. Sergej Waal sucht Zeugen.

Der Täter fiel in der Nacht auf Samstag, 9. August, gegen 0.30 Uhr in Heinbockel (Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten) an der Siedlungsstraße in der Nachbarschaft des beliebten Tanzschuppens "Musikladen" über das Fahrzeug her. Sergej Waal hatte den Wagen für die Dauer seines Disco-Besuchs nahe des Jugendheims abgestellt. "Als ich nach Hause wollte, bekam ich einen Schock", sagt der Dachdecker-Azubi.

Ein Unbekannter hatte - vermutlich mit einem Hammer - sämtliche Scheiben eingeschlagen, jedes Teil der Karosserie verbeult, die Spiegel abgetreten und die Scheinwerfer herausgerissen. Das hochwertige Autoradio hingegen rührte der Täter nicht an. Die Höhe des Totalschadens beziffert die Polizei auf fast 10.000 Euro.

Der Geschädigte hofft, dass die Vollkasko-Versicherung für den Schaden aufkommt. Er hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Sergej Waal glaubt nicht einen Fall wahlloser Zerstörungswut: "Das war eine gezielte Attacke." Er verdächtigt eine Person aus seinem Umfeld, mit der er im Streit liegt. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen.

• Zeugen melden sich bei der Polizei in Oldendorf unter Tel. 04144 - 7879. Hinweise nimmt auch Sergej Waal entgegen, Tel. 0171 - 2043102.