Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fahrerflucht in Horneburg

Der Unfallwagen an einem Schilderpfosten (Foto: Bohmbach/Polizei Stade)

Schild gerammt: Suche mit Polizeihubschrauber blieb erfolglos

tp. Horneburg. Ein unbekannter Autofahrer verursachte am Samstag gegen 22.40 Uhr auf der Bundestraße 73 in Horneburg einen Unfall. Er floh von der Unglücksstelle. Die Suche nach ihm mit einem Hubschrauber blieb erfolglos.

Der Fahrer war mit einem silbernen Renault Kadjar SUV aus Richtung Hamburg nach Horneburg unterwegs, als er am Kreisel am Ortseingang offenbar die Orientierung verlor. Er fuhr ungebremst auf die Mittelinsel und schleuderte zurück in die Kreisbahn. Schließlich prallte der Wagen frontal gegen einen Schilderpfosten.

Durch die Wucht des Aufpralls blieb das Auto stecken. Der Fahrer flüchtete in die Dunkelheit. Da nicht klar war, ob sich der Unbekannte Verletzungen zugezogen hatte, wurde ein Polizeihubschrauber mit einer Wärmebildkamera eingesetzt, um den Fahrer zu finden. Die Fahndung brachte keinen Erfolg.

Der Schaden am Renault wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht dauern an.

Zeugen melden sich unter Tel. 04141 - 102215.