Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Feuerwehrfahrzeug in Stade auf Einsatzfahrt gerammt

Der Feuewehr-Passat wurde von dem Audi gerammt (Foto: Polizei)
tk. Stade/Hollern-Twielenfleth. Ein Einsatzfahrzeug des Umweltzugs der Kreisfeuerwehr ist in einem Unfall verwickelt worden. Der VW Passat der Feuerwehr war bei Rot mit Blaulicht und Martinshorn in eine Kreuzung gefahren. Die Fahrerin (25) eines Audi erblickte das Einsatzfahrzeug zu spät und prallte in die Beifahrerseite des VWs. Der Beifahrer (33) im Feuerwehrfahrzeug wurde eingeklemmt und von Feuerwehr-Kollegen befreit. Er kam ins Stader Elbe Klinikum. Audi-Fahrerin und Passat-Fahrer erlitten einen Schock, blieben aber unverletzt. Der Schaden beträgt nach Polizeiangaben rund 15.000 Euro. Der Grund für den Feuerwehreinsatz: Im Ferienhauspark in Hollern-Twielenfleth hatte ein Hausverwalter Gasgeruch wahrgenommen. Die Feuerwehr stellte das Gas ab und lüftete das Haus.