Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gerüst drohte zu kippen

Ein Gerüst in der Stader Altstadt drohte in der Nacht auf den 25. Dezember umzustürzen (Foto: Feuerwehr)

Feuerwehreinsatz in der Nacht nach Heiligabend

lt. Stade. Ein aus einer Verankerung gerissenes Gerüst hielt 25 Stader Feuerwehrleute in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember auf dem Stader Spielgelberg in der Altstadt auf Trab. Gegen 3.30 Uhr waren die Retter vor Ort. Eile war geboten, denn das Baugerüst neigte sich bereits extrem schräg über die Straße und drohte gegen die gegenüberliegenden Hausfassaden zu kippen.
Ärgerlich: Widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge behinderten die Arbeit der Feuerwehr. Erst als die Falschparker aus dem Weg waren, konnten die Einsatzkräfte eine Drehleiter in Stellung bringen und das Gerüst wieder an die Hauswand ziehen und festmachen.
Um 6.30 Uhr war der Einsatz beendet.