Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Horror-Szenario auf der Elbinsel Lühesand

Die Einsatzkräfte sammelten sich am Pio-Platz in Grünendeich (Foto: Matthias Brandt/FF SG Lühe)
lt. Lühesand. Rauchentwicklung und drei verletzte Personen auf der Elbinsel Lühesand: Mit diesem Szenario waren kürzlich die Feuerwehren Grünendeich und Borstel sowie die DLRG-Gruppen aus Buxtehude und Horneburg konfrontiert - zum Glück handelte es sich aber nur um eine Übung, an der insgesamt rund 70 Einsatzkräfte teilnahmen.
Zuerst fuhr das Boot der Feuerwehr Grünendeich zur Insel, die übrigen Rettungskräfte sammelten sich am ehemaligen Pionierübungsplatz in Grünendeich. Dort wurden tragbare Feuerlöschpumpen und Schlauchmaterial auf die Boote verteilt und zum Einsatzort gebracht.
Zusammen mit den Einsatzleitwagen der DLRG Horneburg und der Feuerwehr Jork bildeten die Grünendeicher Rettungskräfte mit ihrem Fahrzeug eine Einsatzleitung, von wo aus die Kräfte koordiniert wurden. Nach ca. einer Stunde war das Feuer gelöscht und alle Verletzten durch Helfer der DRK-Bereitschaft Drochtersen versorgt.