Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Langsame Post: Bombendrohung kam drei Tage zu spät im Stader Kreishaus an

tk. Stade. Der Unbekannte, der mit der Explosion einer Bombe im Stader Kreishaus drohte, hatte seine kriminelle Rechnung ohne die Post gemacht. In einem Brief kündigte der "Bombenleger" die Explosion für Montag an. Das Schreiben kam aber erst am Donnerstag in der Poststelle des Kreishauses an. "Maßnahmen wurden daher nicht mehr ergriffen", teilt die Polizei mit.

Am Donnerstagmorgen ging auch im Amtsgericht Buxtehude eine Bombendrohung ein.