Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Opa ist schlauer als die Telefonbetrüger

Bei Trick-Anrufen sofort die Polizei verständigen

Rentner aus dem Alten Land verschafft sich als "Inspector Trueman" Ruhe

tp. Steinkirchen. Täglich nervten ihn dreiste Trickbetrüger mit Anrufen, dann holte Rentner Werner Wistuba (72) aus dem Alten Land zum klugen verbalen Gegenschlag aus und verschaffte sich Ruhe vor dem Telefonterror. "Ich gab mich einfach als Polizist aus", verrät der clevere Opa. Er will zudem andere Senioren warnen: "Fallt nicht auf die Lügenstory von der verhafteten Verwandten rein."

Jeden Morgen zur Frühstückszeit habe sein Handy geklingelt. Am anderen Ende der Leitung eröffnete ein Mann auf Englisch mit der Frage "Do you speak English?" das unerwünschte Gespräch. Die ersten Male legte ich einfach auf, doch die Gauner meldeten sich am nächsten Tag wieder bei mir", berichtet Werner Wistuba, ehemaliger Imbiss-Betreiber aus Steinkirchen. Schließlich ließ er sich auf ein längeres Gespräch ein, in dem man ihm eine erfundene Geschichte von einer angeblichen Verwandten auftischte, die im Ausland im Gefängnis sitze. "Mit einer Überweisung von 20.000 Euro als Kaution sollte ich sie aus dem Kittchen freikaufen", berichtet Wistuba. "Doch ich denke gar nicht dran."

Der Telefonbetrüger hegte schon Hoffnung auf Überweisung des stattlichen Betrags und rief erneut an, um die Kontodaten durchzugeben. Doch nun war Werner Wistuba am Zug und stellte sich dem Anrufer als Kripo-Beamter vor: "My name ist Inspector Trueman." Danach kühlte der heiße Betrugsdraht schlagartig ab.

Laut dem Stader Polizeisprecher Rainer Bohmbach kommen Trickanrufe mit der geschilderten Geschichte in verschiedenen Variationen immer wieder vor. Er rät: "Sofort auflegen und die Polizei informieren."