Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Reanimation am Unglücksort

Zwei Verkehrsunfälle in Stade / Zeugen gesucht


tp. Stade. Zwei Verkehrsunfälle ereigneten sich am Freitagvormittag, 8. März, in Stade. Die Polizei sucht in beiden Fällen Zeugen.
Vermutlich Aufgrund gesundheitlicher Probleme kam ein Autofahrer (77) gegen 10.35 Uhr auf der B74 beim Abbiegen in die Alte Dorfstraße in Wiepenkathen nach links von der Straße ab und prallt gegen einen Zaun. Der Rentner musste durch den Stader Notarzt und den Rettungsdienst noch vor Ort reanimiert reanimiert werden. Er wurde unter Lebensgefahr ins Elbeklinikum in Stade eingeliefert. Am Auto und am Zaun entstand ein Gesamtschaden von ca. 5.500 Euro.
Gegen 11.15 Uhr wurde eine Fußgängerin (54) an der Poststraße in der City von einem jungen Radfahrer angefahren und leicht verletzt. Der Radler hielt zwar kurz an, entfernte sich dann aber vom Unfallort, ohne seine Personalien anzugeben. Die 54-Jährige wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Radfahrer ist ca. 18 Jahre alt, groß und schlank. Er hat kurzes Haar und trug dunkle Kleidung.
Zeugenhinweise an: Tel. 04141 - 102215.