Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rockerprozess mit Polizeischutz

tk. Stade. Mit einem Großaufgebot an Polizei und Justizbediensteten wurde am Mittwoch ein Prozess vor dem Amtsgericht Stade gesichert: Eigentlich ging es nur um Körperverletzung. Doch vor Gericht trafen sich Mitglieder der verfeindeten Rockergruppen Mongols und Bandidos.
Ein Mitglied der Mongols, die über eine kleine Gruppe in Stade verfügen, soll einen Rocker der Bandidos attackiert haben. Gegen den Strafbefehl legte der Mann Widerspruch ein. Vor Gericht endete das Verfahren mit einem Freispruch für ihn. Grund: Das Mitglied der Bandidos wollte nicht aussagen. Zu Auseinandersetzungen kam es nicht.
Die Mongols gehören wie die Bandidos und die in Stade vertretenen Rocker von Gremium MC zu den Outlaw Motorcycle Gangs (OMG). Sie stehen unter Beobachtung der Polizei und der Landeskriminalämter, weil ihnen eine Nähe zur Organisierten Kriminalität nachgesagt wird.
In Stade sind die Mongols zwar vertreten, spielen in der Öffentlichkeit aber kaum eine Rolle. Im Gegensatz zu Gremium MC, die nach wie vor versuchen, in Hollern-Twielenfleth ein Clubdomizil aufzubauen.