Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Shantychor in Seenot! Fähre lief bei Stadersand auf Grund

Die havarierte Fähre (hi.) und ein Rettungsboot (Foto: Rainer Bohmbach)

Elb-Törn endet auf Sandbank / 40 Sänger geborgen

tp. Stade. Es sollte eine fröhliche Ausflugsfahrt zum Mattjes-Essen nach Glückstadt werden - doch dann war da eine Sandbank im Weg. Am Donnerstagmittag lief eine Fähre mit rund 40 Sängern das Altländer Shanty-Chores und der Gruppe "De Windjammers" aus Neu Wulmstorf auf der Elbe bei Stadersand auf Grund.

Der Kapitän der Fähre „Lühe“ wollte eine Insel umfahren und fuhr dabei sein Schiff auf einer Sandbank fest. Es gelang ihm nicht, die Fähre wieder ins tiefere Wasser zu manövrieren. Bei der schnell ablaufenden Tide fiel der Havarist trocken.

Helfer rückten mit einem Dutzend Rettungsbooten zur Unglücksstelle aus. Einige Fahrgäste mussten über einen Rettungssteg von Bord gebracht werden. Verletzt wurde niemand. Die Fähre wurde bei Hochwasser geborgen.