Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spaziergänger findet männliche Leiche

Auf dieser Brachfläche an der Altländer Straße in Stade fand ein Spaziergänger am Freitagabend eine Leiche
lt. Stade. Bei der Leiche, die am Freitagabend von einem Spaziergänger in Stade gefunden wurde, handelt es sich um einen Mann zwischen 40 und 60 Jahren. Das ist das Ergebnis der Obduktion, die am Montag in Hamburg durchgeführt wurde. Hinweise auf eine Gewalteinwirkung gebe es laut Polizei nicht. Der Tote hatte offensichtlich mehrere Monate auf dem Brachfeld gelegen, bevor er entdeckt wurde.
Wie berichtet, machte ein Spaziergänger (33) am Freitagabend in Stade einen schrecklichen Fund. Gegen 18.30 Uhr entdeckte der Mann aus Stade, der gerade mit seinem Hund unterwegs war, auf einer Brachfläche an der Altländer Straße eine Leiche unter einem Busch. Der Körper war zu einem Klumpen aus Schnee und Eis gefroren und musste von den Feuerwehrleuten regelrecht vom Boden geschnitten werden.
Die Identität des Toten ist noch immer unklar. Fest steht bisher nur, dass in den vergangenen Wochen niemand in der Region als vermisst gemeldet wurde, so Polizeipressesprecher Herbert Kreykenbohm.