Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stade: Zwei Frauen werden Opfer von Handtaschenräubern

bc. Stade. Schock für zwei ältere Frauen in Stade: Sie wurden Opfer von Handtaschenräubern. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

- Fall 1 ereignet sich Samstagmittag kurz nach 12 Uhr am Schäferstieg. Eine 76-jährige Frau ist zu Fuß unterwegs, als ihr plötzlich ein unbekannter Täter die Handtasche entreißt. Die Staderin stürzt dabei und wird mit leichten Verletzungen ins Elbeklinikum eingeliefert.

Gegen 14 Uhr wurde die Geldbörse der Frau in einem Mülleimer im Bahnhofsparkhaus gefunden. Nach Polizeiangaben hatte der Täter sie dort entsorgt.

Die Täterbeschreibung: männlich, ca. 1,70 Meter groß, schlank. Zur Tatzeit trug er eine kurze graue Jacke und eine graue Hose. Zeugenhinweise unter Tel. 04141-102215

- In einem weiteren Fall wird am späten Montagvormittag kurz vor 11.30 Uhr eine 49-jährige Staderin auf einem Trampelpfad zwischen Horststraße und Töpferstraße von einem Mann überwältigt. Er reißt ihr die Handtasche aus der Hand. Der Unbekannte flüchtet Richtung Jahnstraße. Eine Fahndung bleibt erfolglos.

Die Polizei beschreibt den Täter wie folgt: 1,80 Meter groß, unauffällige Statur, Ende 20 Jahre alt. Zur Tatzeit trug er eine braune Jacke sowie eine blaue Jeans.

Die Polizei ist auf die Hilfe von Zeugen angewiesen. Gesucht werden eine Frau, die während der Tatzeit mit ihrem Auto in der Töpferstraße unterwegs war und ein kurzes Gespräch mit dem Opfer führte, sowie ein Mann, der dunkel bekleidet mit Kapuze auf dem Kopf am Beginn des Trampelpfades in der Horststraße stand. Beide werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Auch andere Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 04141-102215 bei der Stader Polizeiinspektion zu melden.