Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stader löst durch Kochen Feuerwehreinsatz aus

ab. Stade. Die Stader Feuerwehr musste am Samstag gegen 17.15 Uhr an der Graf-Hartwig-Straße einen 56-Jährigen aus seiner Wohnung retten. Der Mann hatte sich etwas zu essen kochen wollen und war, während der Topf auf dem Herd stand, eingeschlafen. Die starke Rauchentwicklung aktivierte den Rauchmelder. Da der Bewohner jedoch taubstumm ist, bemerkte er den Alarm nicht. Er kam mit einem Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus.