Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stürmisches Einsatzjahr für die Feuerwehr im Landkreis Stade

Kreisbrandmeister Peter Winter (vorne rechs) bei der Ehrung von Ernst-Wilhelm Cordes, Wilfried Peters und Andreas Hölting (v.L.) (Foto: Feuerwehr)

Ehrenkreuz in Silber für Andreas Hölting

tp. Burweg. An Höhepunkte des bisherigen Einsatzgeschehens 2015 erinnerte Stades Kreisbrandmeister Peter Winter kürzlich während der Dienstversammlung der Orts-, Gemeinde- und Stadtbrandmeister in Burweg.

Extreme Sturmlagen bescherten den Rettern im Januar insgesamt mehr als 200 Einsätze. "Dann ereilte uns am 31. März das Orkantief 'Niklas'. Unsere Feuerwehren hatten wieder mehr als 250 Einsätze abzuarbeiten", so Peter Winter. Weiterer Höhepunkt im Einsatzjahr war der Brand eines reetgedeckten Wohn- und Wirtschaftsgebäudes in der Nacht des 20. Januars in Mittelnkirchen. Die Bewohnerin (74) wurde durch einen Rauchmelder gewarnt und konnte das Gebäude noch rechtzeitig verlassen.

Bei der Versammlung wurde Thorsten Hellwege aus Burweg zum Hauptbrandmeister befördert. Bianka Tauber aus Mittelsdorf ist jetzt Hauptlöschmeisterin.

Das deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze wurde an Ernst-Wilhelm Cordes aus Schwinge und an Wilfried Peters aus Horneburg verliehen. Träger des deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuzes in Silber ist nun Andreas Hölting aus Hollern-Twielenfleth.

Aus Altersgründen scheidet der langjährige Bereitschaftsführer „Süd“, Hinrich Buuck aus Dollern, aus dem aktiven Dienst aus. Sein Nachfolger wird der bisherige Stellvertreter Olaf Hoffmann aus Horneburg.