Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Täter gefasst! Gotcha-Schützen schossen Stader das Auge weg

Polizeihauptkommissar Carsten Witt mit der sichergestellten Gotcha-Waffe (Foto: Polizei)

tk. Stade. Erfolg für die Polizei: Die wahnsinnigen Gotcha-Schützen, die von März bis Anfang Mai sinnlos in Stade herumgeballert haben, sind gefasst. Bei ihren Attacken wurde ein Mann (29) so schwer verletzt, dass er seitdem auf einem Auge blind ist.


Eine weitere Person wurde ebenfalls durch die Schüsse verletzt. Die Waffennarren sind immer nach dem selben Muster vorgegangen: Aus einem fahrenden Auto heraus ballerten sie mit der Farbmunition auf Menschen und Gegenstände. Beim Schießen und Fahren wechselten sie sich ab.

Nach intensiven Ermittlungen hat die Polizei jetzt zwei Männer (19 und 24) aus Stade und Drochtersen festgenommen. Die Waffe samt Munition wurde sichergestellt. Die beiden Männer haben die Taten gestanden. Einer der Beschuldigten erklärte, dass er auch außerhalb Stades mit dem Gotcha-Gewehr unterwegs gewesen sei. Er räumte ein, dabei zumindest auf Gegenstände geschossen zu haben.
Die Polizei sucht Zeugen und Geschädigte. Hinweise: Tel. 04141 - 10215