Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unfall auf der A26 mit fünf Verletzten

Bei einem Unfall auf der A26 wurden am Montagmorgen fünf Personen verletzt, eine davon schwer (Foto: Polizei)
lt. Dollern. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 26 wurden am Montagmorgen gegen 10 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Dollern drei Kinder und ein Erwachsener leicht sowie eine Frau schwer verletzt. Die Familie aus Ihlienworth (Landkreis Cuxhaven) war mit ihrem Fiat Punto in Richtung Horneburg unterwegs und wollte in Dollern abfahren. Vor dem Fiat fuhr eine polnische Sattelzugmaschine mit Auflieger, die ebenfalls abfahren wollte.
Aus noch ungeklärter Ursache fuhr der Fiat mit hoher Geschwindigkeit auf den Lkw auf. Möglicherweise blendete die tief stehende Sonne den Fahrer. Er und drei Kinder im Alter zwischen vier und acht Jahren wurden beim Unfall leicht verletzt.
Nicht ganz so glimpflich ging der Unfall für die Beifahrerin aus. Sie erlitt schwerste Verletzungen und wurde noch im Fahrzeug von Rettungssanitätern und einem Arzt versorgt.
Die Feuerwehren aus Dollern und Horneburg, die mit etwa 20 Helfern vor Ort waren, mussten die Frau mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreien. Sie wurde anschließend ins Elbe Klinikum gebracht.
Die A 26 musste während der Rettungsarbeiten für eine Stunde voll gesperrt werden, der Verkehr wurde über die B 73 umgeleitet.