Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vom Güterzug "touchiert"

Alkoholisierter Mann (29) aus Stade hatte einen Schutzengel

tp. Stade. Glück im Unglück hatte ein 29-Jähriger aus Stade. Er wurde auf einem Bahnübergang in Stade von einem durchfahrenden Güterzug "touchiert" und
überlebte den Zusammenstoß mit einem Armbruch. Der Unfall
ereignete sich am Freitagmorgen gegen 3 Uhr auf dem Bahnübergang
"Kaisereichen". Die Gleisquerung in der Verlängerung der Harburger
Straße ist mit einer roten Ampel und Halbschranken gesichert.

Der Güterzug 94044 der Privatbahn PCT (PrivatCarTrain) war auf der
Fahrt nach Hamburg, als der Lokführer plötzlich den Aufprall bemerkte
und davon ausgehen musste, den Mann überfahren zu haben. Er erlitt
einen Schock und wurde abgelöst. Die Strecke wurde bis 04.51 Uhr
gesperrt.

Der 29-Jährige war erheblich alkoholisiert. Ihm drohen
ein Ordnungswidrigkeitenverfahren und Regressansprüche der Bahn. Im
Einsatz waren ein Rettungswagen, die Polizei Stade und das
Bundespolizeirevier Lüneburg.