Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wo sind die Ölrückstände?

tp. Stade. Dier Wasserschutzpolizei hat im
Seehafen in Stade einen unter malayischer Flagge fahrenden
Chemikalientanker kontrolliert. Dabei
wurde festgestellt, dass der philippinische Leitende Ingenieur (41)
über drei Monate keinen Nachweis darüber
erbringen konnte, wo er mit 3.500 Litern Ölrückständen geblieben ist, die auf seinem Schiff angefallen sein müssen. Diese Menge der giftigen
Rückstände wurde anhand der von dem Schiff verbrauchten Brennstoffmenge
errechnet. Der verantwortliche Ingenieur hatte das Schiff bereits in Rotterdam
verlassen. So wurde lediglich eine Sicherheitsleistung in Höhe von
900 Euro gegen den malayischen Kapitän (35) festgesetzt.