Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wohnwagen ausgebrannt - Feuerwehrmann verletzt

22 Feuerwehrmänner bekamen den Brand unter Kontrolle (Foto: Polizei)
Ein Schausteller-Campingwagen brannte am Freitagmittag gegen 12.30 Uhr auf dem ehemaligen Gelände des Stader Technikmuseums an der Freiburger Straße in Stade völlig aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Campingwagen bereits in Flammen. Trotz des schnellen Einsatzes der Löscharbeiten brannte der Wagen komplett nieder.

Während des Löschvorgangs explodierte eine Gasflasche. Dadurch flog ein heißes Metallstück durch die Luft und durchschlug die Schutzjacke eines Feuerwehrmannes. Er erlitt Prellungen im Schulter- und Schlüsselbeinbereich sowie eine Schnittverletzung. Der Verletzte wurde in das Elbe-Klinkum Stade eingeliefert.

Den 22 Einsatzkräften gelang es, den Brand unter Kontrolle zu bekommen und zu verhindern, dass das Feuer auf einen benachbarten Wohnwagen übergriff. Der Schaden dürfte sich nach ersten Schätzungen von Polizei und Feuerwehr auf ca. 35.000 Euro belaufen. Die Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt. Genaue Ergebnisse der Ermittler werden in den nächsten Tagen erwartet.