Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zwei Segeljollen auf der Elbe gekentert

lt. Hollern-Twielenfleth. Zwei gekenterte Segeljollen und der Motorausfall einer Motoryacht in der Hauptfahrrinne der Elbe hielten insgesamt 67 Einsatzkräfte von Feuerwehr, DLRG und DRK am vergangenen Samstagnachmittag in Atem.
Kurz vor 16 Uhr kenterten aufgrund des böigen Windes zwei Segelyachten in Höhe des Twielenflether Fährhauses. Mehrere Personen befanden sich im Wasser. Gemeinsam mit den Helfern der DLRG und des Wasserschutzes konnten die Boote mit Besatzungen sicher in ihren Heimathafen nach Wedel gebracht werden.
Während der Rettungsarbeiten erhielten die Einsatzkräfte aus Gründendeich, Jork-Borstel und Stade einen weiteren Hilferuf. Bei einer Motoryacht war auf Höhe der Twielenflether Anlegestelle mitten in der Hauptfahrrinne der Motor aufgefallen. Die ehrenamtlichen Helfer schleppten die Yacht sicher in den Hafen am Grünendeicher Industriegelände.