Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

100.000 Euro für die Region

Die stolzen Preisträger teilen sich insgesamt 100.000 Euro. (Foto: oh)
Seit zehn Jahren unterstützt Dow lokale Projekte / Feuerwehr Stade erhält neues Sonargerät

at. Stade. 100.000 Euro für Stader Vereine und Institutionen: Das Spendenprogramm der Dow realisiert auch in diesem Jahr Projekte in den Bereichen Umwelt, Bildung und Soziales. Am Freitag überreichte Werkleiter Dieter Schnepel während einer Feier die Spenden unter anderem an das Gymnasium Athenaeum, den VTV Assel und die Freiwillige Feuerwehr in Stade.
Die Ehrenamtlichen erhalten ein "Side-Scan-Sonar". Mit diesem Gerät können die Mitglieder der Feuerwehr den Grund von Flüssen und Seen nach Menschen absuchen.
Eine tolle Errungenschaft, aber trotzdem „wünscht man sich, dass man ihn nie braucht“, sagte Schnepel. Das Sonar kostet 3.245 Euro. Die siebenköpfige Jury aus drei Dow-Mitarbeitern und vier unabhängigen Kollegen entschied sich außerdem für ein Projekt des Gymnasiums Athenaeum. Die Schüler wurden mit 10.860 Euro bedacht. Die Schule baut damit einen Lernort für wetterunabhängige astronomische Beobachtungen.
Die Dow-Paten betreuen in den kommenden Monaten die Projekte weiter. Sie helfen, wenn Fragen auftauchen und entwickeln manchmal auch mit den Antragstellern die Ideen weiter. „Wir wollen mit dem Programm Projekte der Region unterstützen und fördern“, sagt Schnepel und ergänzt: „Wir freuen uns über Feedback.“
Die Dow Stade fördert seit zehn Jahren regionale Vorhaben in der Region. Fast eine Million Euro sind auf diesem Weg in den vergangenen Jahren investiert worden.
Weitere Projekte im Landkreis Stade: Die Lebenshilfe Buxtehude, VfL Fredenbeck, Grunschule Himmelpforten, der Wasser-Sport-Club Lühe, die DLRG Ortsgruppe Stade, die BBS Buxtehude, die Grundschule Drochtersen und die Fabi.