Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

500 Euro für Selbsthilfegruppe Epilepsie

Mit einem Blumenstrauß und einem Foto vom Ausflug in den Heide Park bedankten sich Kerstin Baumgarten, Anne Hüttmann, Silke Arndt, Niklas Arndt sowie Anke Hüttmann bei Geti Wilba. Stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen Kim Christin Radtke und Diana Böttjer das Dankeschön entgegen (von links) (Foto: oh)
(sb). Große Freude bei der "Selbsthilfegruppe Eltern Epilepsie erkrankter Kinder". Der Verein erhielt kürzlich eine Spende in Höhe von 500 Euro von den Angestellten der Firma Geti Wilba aus Bremervörde. „Wenn wir als Eltern kranker Kinder spüren, dass man an uns denkt, tut das einfach gut“, so Silke Arndt von der Selbsthilfegruppe. Von der Spende unternahm die Gruppe mit Eltern und Kindern einen Ausflug in den Heidepark.
Die Spende von Geti Wilba resultiert aus einer Spendenaktion, die bereits seit 2005 durchgeführt wird. „Wir verzichten alle auf die Cent-Beträge, die auf unserer Lohn- und Gehaltsabrechung hinter dem Komma stehen“, berichtet Kim Christin Radtke vom Personalwesen, das rund 650 Mitarbeiter betreut. Die einbehaltenen Beträge werden vom Unternehmen verdoppelt. Auch die Standorte von Geti Wilba in Cuxhaven-Altenwalde und Oberreute, Allgäu, machen bei der Aktion mit. Unterstützt werden hauptsächlich regionale Projekte und Organisationen. Pro Halbjahr werden immer mehrere Spendenempfänger bedacht.
• Infos zur Selbsthilfegruppe gibt es unter Tel. 041 42 - 44 35 (Gaby Warner), Tel. 041 41 - 60 90 83 (Ingrid Gooßen) oder Tel. 041 41 - 60 90 83 (Kerstin Baumgarten).