Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

5.000 Besucher bei der Hesse-Ausstellung

Gratulation (v. li.): Ralf Achim Rotsch, Kreissparkasse, Besucherin Christa Reichel, Sebastian Möllers, Museen Stade, und Kulturmanager Andreas Schäfer (Foto: Museen Stade)

Ausstellungskatalog und Überraschungspaket für Kunstfreundin aus Hamburg

tp. Stade. Die Ausstellung mit Bildern des Schriftstellers Hermann Hesse im Kunsthaus in Stade erfreut sich großer Beliebtheit: Die Organisatoren haben jetzt die 5.000ste Besucherin begrüßt: Christa Reichel aus Hamburg.

Am vergangenen Donnerstag schaute sich Christa Reichel gerade mit ihren Freundinnen die seit dem 2. Februar laufende Ausstellung „Hermann Hesse. Mit Feder und Farbe“ an, als sie vom Direktor der Museen Stade, Sebastian Möllers, Stades Kultur-Manage Andreas Schäfer und Ralf Achim Rotsch, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Stade, überrascht wurde. Sie überreichten der Kunstinteressierten einen Ausstellungskatalog und ein Hermann-Hesse-Überraschungspaket. „Eine hinreißende Ausstellung!“, zeigte sich Christa Reichel begeistert.

„Besonders gut gefällt mir die Vielfalt der Bilder“, schwärmte sie und schaute sich in Ruhe den Rest der Ausstellung an. Hier stieß sie noch auf die farbenfrohen Landschaften rund um Bern und das Tessin in der Schweiz, der Wahlheimat Hesses, sowie auf die leichten Federzeichnungen, die er in seinem letzten Lebensabschnitt schuf.

• Die Ausstellung ist noch bis Sonntag, 11. Mai, im Kunsthaus zu sehen. Gezeigt wird Hesses Schaffen von den frühesten Arbeiten bis zu Bildern der letzten Lebensphase.