Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Aktivistin aus Oldendorf fordert "sauberes Wasser für alle"

Wiebke Wilkens mit einer Becher-Sammeltonne (Foto: tp/Montage MSR)

"Viva con Agua": Wiebke Wilkens (26) veranstaltet Info-Abend und Benefiz-Rockkonzert in Stade

tp. Stade. Trinkwasser und saubere sanitäre Anlagen für alle Menschen, insbesondere in armen südlichen Ländern der Erde, fordern die Mitglieder des Vereins "Viva con Agua" (Leben mit Wasser). Eine der zahlreichen jungen Mitstreiter ist Wiebke Wilkens (26), die die Vereinsaktivitäten im Landkreis Stade koordiniert. Die Vorbereitungen für einen interessanten Vortrag und ein wohltätiges Konzert mit drei Rockbands in Stade laufen auf Hochtouren.

"Neue Leute kennenlernen und dabei Gutes für Benachteiligte und folgende Generationen tun": Wiebke Wilkens, die eine Ausbildung zur Erzieherin macht und eine kleine Tochter (10 Monate) hat, war von Anfang an begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten des freiwilligen Engagements bei "Viva con Agua".

Ihr Ehemann Sören Wilkens (23), seine Schwestern, Cousinen und Tanten waren schon Mitglied in dem im Jahr 2005 gegründeten Verein, der vom FC St. Pauli, dessen ehemaligen Spieler Benjamin Adrion und Fans unterstützt wird. Also stieg auch Wiebke ein. Ihr erstes Ehrenamt war Bechersammeln auf Festivals.

Im vergangenen Jahr besuchte sie in ganz Deutschland Musikveranstaltungen. Mit einer großen, von der Karl Meyer AG Wischhafen zur Verfügung gestellten Wertstofftonne, mischte sie sich unter das Party-Volk, verteilte Infomaterial und sammelte die mit je einem Euro Pfand belegten Getränkebecher ein. "Nebenbei" genoss sie die Open-Air-Konzerte, die für die "Viva con Agua"-Aktivisten gratis sind.

Inzwischen leitet Wiebke Wilkens, die in Oldendorf wohnt, die Stader "Viva con Agua"-Ortsgruppe, eine von mehr als 50 sogenannten Crews in deutschen Städten, deren Mitglieder bereits weit mehr als zwei Millionen Euro Spenden sammelten.

Damit werden die in Kooperation mit der Welthungerhilfe durchgeführten Wasserprojekte finanziert, die Lebensbedingungen von 200.000 Menschen verbesserten. Die unter http://www.vivaconagua.org dokumentierten Vorhaben reichen vom Bau eines modernen Toilettenhauses in einer Dorfschule in Uganda bis zum Brunnenbohren in Äthiopien.

• Am Dienstag, 3. Mai, 19.30 Uhr, informiert Wiebke Wilkens in einer Präsentation im Schwedenspeicher in Stade über die Arbeit von "Viva con Agua". Eintritt frei.

• Bei einem von Wiebke Wilkens organisierten Benefizkonzert am Freitag, 20. Mai, 19.30 Uhr, spielen die Bands "Odeville" aus Stade, "Axid Rain" aus Nordkehdingen und "Small Fires" aus Hamburg im Alten Schlachthof in Stade zugunsten von "Viva con Agua". Eintritt: 9 Euro an der Abendkasse und 7 Euro im Vorverkauf im Kulturbüro der Stadt Stade (Rathaus) und online unter http://www.tixforgigs.com

• Kontakt zu Wiebke Wilkens unter E-Mail: stade@vivaconagua.org.