Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Alte Güterabfertigungshalle am Bahnhof abgerissen

Abbruch-Bagger im Einsatz: Die Güterabfertigungshalle ist Geschichte

Gelände bleibt in Bahn-Besitz / Keine Pläne für Folgenutzung

tp. Stade. Die Tage der alten, backsteinernen Güterabfertigungshalle der Deutschen Bahn im Sanierungsgebiet rund um den alten Güterbahnhof in Stade sind gezählt: Mit einem Abrissbagger und anderen schweren Maschinen brachen Arbeiter das Gebäude in der vergangenen Woche ab. Nur das Beton-Fundament blieb übrig.

Mit dem Rückbau sei die Deutsche Bahn ihrer Verkehrssicherungspflicht auf dem Gelände nachgekommen, so eine Unternehmenssprecherin. Die seit vielen Jahren leerstehende Halle neben den Gleisen sowie das angrenzende Bürogebäude waren baufällig, die Dächer einsturzgefährdet. Die Fläche bleibt bis auf Weiteres im Bahnbesitz. Pläne für eine Folgenutzung des Areals gibt es noch nicht.

Nach WOCHENBLATT-Informationen will ein Stader Bauunternehmen auf dem Nachbargrundstück ein neues Geschäftshaus errichten.