Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Altstadt-Parken in Stade: Das sollten Sie wissen!

Die Spielstraße ist eigentlich nicht zu übersehen
bc. Stade. Was viele Verkehrsteilnehmer nicht wissen oder seit ihrer Fahrschulzeit erfolgreich verdrängt haben: Obwohl keine Halteverbotsschilder in der Stader Altstadt in den Straßen "Hagedorn" und "Hinterm Hagedorn" aufgestellt sind, herrscht hier selbiges. Und trotzdem parken immer wieder Leute auf den Seitenstreifen - und werden regelmäßig vom Ordnungsamt abkassiert.

Wie berichtet, müssen die notorischen Falschparker nicht nur ein dickes Portmonee haben, sie stellen auch ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. So zum Beispiel wenn die Feuerwehr bei einem Einsatz behindert wird. Geschehen beim Brand eines Altstadt-Hauses am Cosmae-Kirchhof vor zwei Wochen.

Die Crux: Im "Hagedorn" und "Hinterm Hagedorn" gelten die Regeln einer Spielstraße oder wie sie offiziell heißt: verkehrsberuhigter Bereich. Darin ist geregelt, dass das Parken außerhalb extra dafür gekennzeichneter Flächen unzulässig ist, ausgenommen zum Ein- oder Aussteigen sowie zum Be- oder Entladen. Die Flächen können z.B. durch eine entsprechende Pflasterung gekennzeichnet sein.

Leider wissen das nicht mehr viele Autofahrer - und wähnen sich in Sicherheit, weil sie keine Halteverbotsschilder entdecken.