Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Athenaeums-Schüler mit zehn Projekten bei Jugend forscht

(lt.) Mit zehn eingereichten Projekten ist das Stader Gymnasium Athenaeum - zusammen mit dem Johanneum Lüneburg - am stärksten vertreten beim Jugend forscht Regionalwettbewerb Nordostniedersachsen, der am 1. und 2. März in Lüneburg stattfindet.
Knapp 100 Jungforscher (67 Jungen und 30 Mädchen) von 17 Schulen nehmen mit insgesamt 54 Arbeiten daran teil. Der Anteil der Mädchen hat sich gegenüber dem Vorjahr um ein Fünftel erhöht.
Das beliebteste Fach ist mit 17 Projekten Chemie, gefolgt von Technik (13 Projekte) und Physik (zehn Projekte).
Die Gewinner des Regionalwettbewerbs treten im März und April bei den niedersächsischen Landeswettbewerben in Clausthal-Zellerfeld und Oldenburg an. Dort qualifizieren sich die Besten für das große Bundesfinale vom 30. Mai bis 2. Juni in Leverkusen.