Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ausgezeichneter Sporthafen

Stolz auf die Plakette: Hafenmeister Joachim Schönwälder
tp. Stade. Der Hafen der Touristenstadt Stade wird für Freizeitskipper immer attraktiver. Der Deutsche Seglerverband (DSV) und der Deutsche Motoryachtverband (DMYV) haben den Hafen jetzt mit dem "Qualitätssiegen maritim" ausgezeichnet. Und: Hafenmeister Joachim Schönwälder (72) hat ein neues Boot bekommen, das ihm die Reinigung des Hafenbeckens erleichtert.
Stolz präsentiert Joachim Schönwälder die bronzene Plakette und eine Urkunde, mit denen ihm DSV und DMYV ein qualitativ hochwertiges Hafenmanagement bescheinigen. Mit Dusche, WC, einem täglich garantierten Hafenmeisterservice von 9 bis 10 Uhr und von 16 bis 17 Uhr, Sitzgelegenheiten, einem sauberen Anlegeplatz und der Möglichkeit, die Wasserreservoirs von Segel- und Motoryachten zu betanken, erfülle der Stader Hafen die Ausstattungsansprüche der Wassersportler, heißt es in der Urkunde. Auch Schönwälders Pläne, in der neuen Saison eine Dieseltankstelle für Motorboote zu eröffnen (das WOCHENBLATT berichtete), trug zur Verleihung des "Qualitätssiegen maritim" bei.
Ein neues, knapp 2.000 Euro teures Ruderboot mit elektrischem Hilfsmotor lieferte Martin Zawadzinski (33) von der Bootswerft Doering in Wismar am vergangenen Mittwoch an den Hafenmeister aus. Mit Hilfe des Bootes wird Joachim Schönwälder künftig lästige Treibsel wie Äste, Wasserpflanzen und Müll aus dem Hafenbecken fischen.
• Nach der langen Frostphase werden die Stadtwerke am Montag, 8. April, die Trinkwasserleitung am Hafen öffnen. Ab diesem Tag sind dann wieder die Sanitäranlagen benutzbar.