Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beliebtes Weihnachtspreisausschreiben startet am 23. November in Horneburg

Die Vorstandsmitglieder des Fördervereins um Eveline Bansemer (sitzend, re.) haben sich wieder ein tolles Weihnachtspreisausschreiben einfallen lassen (Foto: Förderverein)
 
Der Förderverein verteilt auch wieder Weihnachtsbäume an die Geschäftsleute
lt. Horneburg. Was wäre die Weihnachtszeit in Horneburg ohne das Weihnachtspreisausschreiben? Zum Glück müssen die Bürger auch in diesem Jahr nicht auf die beliebte Tradition verzichten. Anlässlich des Weihnachtsmarktes der Kirchengemeinde und des Horneburger Fördervereins am Sonntag, 10. Dezember, hat sich der Förderverein wieder etwas Tolles einfallen lassen.
In den Schaufenstern von rund 60 Gewerbetreibenden hängen ab Donnerstag, 23. November, Zettel, auf denen unterschiedliche Weihnachtslieder und Gedichte abgedruckt sind - von "O Tannenbaum" über "Kling Glöckchen klingelingeling" bis zu witzigen Abwandlungen bekannter Reime. In jedem Text ist ein Wort hervorgehoben. Und diese Wörter müssen die Teilnehmer in ihrem "Laufzettel" notieren.
"Viele Horneburger nehmen seit Jahren an dem Preisausschreiben teil und freuen sich darauf, mit ihrer Familie durch den Ort zu laufen und die Geschäfte abzuklappern", sagt Eveline Bansemer.
Sie und ihre Mitstreiter vom Vereinsvorstand haben in den vergangenen Wochen ebenfalls rund 100 Geschäfte aufgesucht und zur Teilnahme animiert. Firmen und Sponsoren, die kein Schaufenster zum Aushängen der Zettel haben, konnten sich trotzdem - wie alle anderen auch - mit einer Spende von 25 Euro beteiligen. Viele Geschäftsleute haben außerdem wieder viele tolle Präsente gespendet.
Welche Preise es zu gewinnen gibt, sehen Interessierte ab Donnerstag, 23. November, im Schaufenster der Sanity-Shop Falken-Apotheke im Ortszentrum. Zur Ausspielung kommen außerdem auch Gutscheine des Fördervereins im Wert von 500 Euro, die in Horneburger Geschäften eingelöst werden können.
"Gemeinsam machen wir unseren Weihnachtsmarkt zu einem einzigartigen Fest", sagt Eveline Bansemer und bedankt sich in diesem Zusammenhang bei allen Spendern und Helfern.
• Laufzettel und Lose im Wert von 50 Cent gibt es ab Donnerstag, 23. November, bei der Kreissparkasse, der VGH-Vertretung Thorsten Söhl und der Volksbank in Horneburg. Mit dem Ertrag des Losverkaufs sowie mit den Geldspenden der Geschäftsleute finanziert der Förderverein die Installation der Weihnachtsbeleuchtung im Ort. Anders als in anderen Städten und Gemeinden gibt es dafür keine Zuschüsse aus dem Rathaus.

Tannenbäume für einen schönen Ort
Der Förderverein verteilt auch in diesem Jahr wieder Weihnachtsbäume zur Ausschmückung des Ortes an die Gewerbetreibenden. Kosten: statt 15 nur 10 Euro. Fünf Euro sponsert der Verein, damit Horneburg in der Vorweihnachtszeit schön geschmückt ist. Einzige Vorgabe: Die Bäume müssen alle in rot dekoriert werden.

50 Jahre Förderverein
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Im kommenden Jahr feiert der Verein für die Förderung Horneburgs sein 50-jähriges Bestehen. Hinter den Kulissen wird schon fleißig daran gefeilt, wie das Jubiläum gefeiert werden soll. Eins steht fest: Es wird ein tolles Jahr für den Förderverein, der aus Horneburg nicht wegzudenken ist und durch sein Engagement schon unzählige Aktionen für ein attraktives Horneburg geplant und durchgeführt hat.