Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Besucher des Messestands der Stadtwerke erradelten mehr als 1.400 Euro für gute Zwecke

Christoph Born (Mitte) bei der symbolischen Scheckübergabe an Maria Traut, Wolfgang Höft, Gudrun Girgensohn und Clownin "Zappalotta" (v. li.) (Foto: oh)
Ein Betrag von mehr als 1.400 Euro ist das stolze Ergebnis der Spendenaktion, die die Stadtwerke Stade auf der Messe "Stade aktuell" veranstalteten. Bei einer Carrerabahn mit Fahrradantrieb traten die Gäste kräftig in die Pedale, um ihr Rennauto über die Bahn fahren zu lassen. Für jeden gefahrenen Kilometer spendeten die Stadtwerke 3 Euro. Auf dem einen Fahrrad "erstrampelten" die Besucher 753,21 Euro zugunsten von "HerzLicht", der Trauerbegleitung der Hospizgruppe Stade für Kinder und Jugendliche, und auf dem anderen Rad 678,96 Euro, die dem Stader Klinikclown-Projekt zugute kommen.
Christoph Born, Geschäftsführer der Stadtwerke Stade, überreichte die Spendengelder an Maria Traut (Projektleiterin "HerzLicht") und Wolfgang Höft (zweiter Vorsitzender der Hospiz-Gruppe Stade) sowie an Gudrun Girgensohn (Vorsitzende des Fördervereins der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin) und Clownin "Zappalotta".