Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Blaulicht-Flair für die Kleinen

Feuerwehrturm mit Rutsche und Seilen (Foto: Stadt Stade)

Feuerwehr-Spielplatz als Attraktion in der Heidesiedlung Riensförde / Löschfahrzeug zum Klettern

tp. Stade. Im Neubaugebiet Heidesiedlung Riensförde im Süden der Stadt Stade hat der Bau einer Attraktion für Kinder begonnen: Auf der zentralen Grünfläche zwischen Celler Straße und Gifhorner Straße entsteht der erste Teil einer Abenteuer-Spiellandschaft mit Feuerwehr-Ambiente.

Wie berichtet, haben sich in dem Wohngebiet, wo künftig rund 2.000 Neubürger leben, viele begeisterte freiwillige Feuerwehrleute ein Eigenheim gebaut - auch, um in der Nähe des neuen Gerätehauses zwischen Harsefelder Straße und Bahngleisen zu sein, das in diesem Jahr eröffnet wird.

Auf dem Feuerwehrspielplatz sind neben einer Vogelnestschaukel und einer kleinen Spielwiese Multifunktionsgeräte „Löschfahrzeug“ und „Feuerwache“ zum Klettern und Rutschen vorgesehen. Einige Geräte werden bereits in den kommenden Tagen aufgestellt. Doch bevor dieser besondere Spielplatz mit Blaulicht-Flair eingeweiht werden kann, müssen noch die frisch gegossenen Betonfundamente erhärten. Der Rasen wird Mitte April gesät, wenn der Boden frostfrei ist.

Ähnlich sieht es mit dem zweiten großen Spielareal der Heidesiedlung am Stadtweg aus. Dort soll eine strapazierfähige Rasenfläche zum Toben entstehen. Nach dem Aussähen muss das Gras rund ein Vierteljahr anwachsen.