Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bürgerreise in die Bretagne

Romatischer Blick von der Brücke auf die STadt Dinan (Foto: Lars Hellwinkel privat)

"Deutsch-Französische Gesellschaft Stade" fördert Völkerverständigung mit der Stadt Dinan

tp. Stade. Vor genau zwei Jahren, am 22. Januar 2013, wurde in Stade anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Elysée-Vertrages im Stader Rathaus die Deutsch-Französische Gesellschaft Stade gegründet. Inzwischen hat sich der Verein gut etabliert und stellt interessante Begegnungen und kulturelle Veranstaltungen auf die Beine.

Besonderes Vereinsziel ist laut dem Vorsitzenden und Gründungsmitglied Dr. Lars Hellwinkel (40), der Aufbau einer Städtepartnerschaft mit der Stadt Dinan in der Bretagne. Das dortige Gymnasium ist bereits seit mehr als 25 Jahren Schüleraustausch-Partner des Stader Gymnasiums Athenaeum, an dem Hellwinkel als Franzöisch-Lehrer arbeitet. Im Oktober dieses Jahres soll erstmals eine Bürgerreise von Stade nach Dinan angeboten werden. "Es laufen bereits Gespräche mit der Politik in beiden Städten", sagt Hellwinkel.

Eine regelmäßige Vereins-Aktivität ist der deutsch-französische Stammtisch. Die Teilnehmer treffen sich an jedem ersten Donnerstag im Monat um 19 Uhr in der Gaststätte "Die Bohne" am Fischmarkt. Nächster Termin ist der 5. Februar.
Gemeinsam mit der Stadt Stade beteiligt sich die Gesellschaft am "Fest der Kulturen" mit einem deutsch-französischen Chansonabend in der Seminarturnhalle am Freitag, 6. Februar, um 20 Uhr.

In Vorbereitung für dieses Jahr sind außerdem ein Sommerfest, ein französischer Abend und ein Weinabend in Stade. Im Winter unternehmen die Vereinsmitglieder einen gemeinsamen Ausflug zur Ausstellung „Von Poussin bis Monet. Die Farben Frankreichs“ im Buccerius-Kunstforum in Hamburg mit anschließendem Besuch der bretonischen "Crêperie Ti Breizh".

Der Verein baut kontinuierlich seine Kontakte zu den deutsch-französischen Vereinen in der Metropolregion Hamburg unter Federführung des französischen Konsulates und der Hamburgischen Wirtschaftsbehörde aus. Im Aufbau sind zudem eine Homepage und ein Facebook-Auftritt.

Am Donnerstag, 22. Januar, 20 Uhr, findet die Mitgliederversammlung im Stader Rathaus statt. Gäste sind herzlich willkommen.

• Der jährlich Mitgliedsbeitrag kostet 20 Euro für Einzelpersonen und 30 Euro für Familien. Infos erteilt Dr. Lars Hellwinkel, Tel. 04141 - 659779, E-Mail: hellwinkel.lars@gmx.de.