Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehuder und Stader Schüler räumen beim Geschichtswettbewerb ab

(lt). Insgesamt zwölf Landespreise räumten jetzt das Gymnasium Buxtehude – Süd, das Stader Gymnasium Athenaeum, das Stader Vincent–Lübeck-Gymnasium und die Jobelmann-Schule Stade beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten ab. Das Gymnasium Buxtehude - Süd erhielt zudem noch den Preis als landesbeste Schule.
Unter dem Motto „Vertraute Fremde. Nachbarn in der Geschichte“ hatten in Niedersachsen insgesamt 782 Kinder und Jugendliche mit 197 Beiträgen daran teilgenommen. Der Wettbewerb hat sich zur Aufgabe gemacht, das Interesse und die Neugier junger Menschen für die eigene Geschichte zu sensibilisieren.
„Ich freue mich sehr, dass sich auch Schulen aus dem Landkreis Stade beteiligt haben und die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit wahrgenommen haben, sich mit spannenden historischen Themen aus unserer Region zu befassen“ sagt Petra Tiemann, Landtagsabgeordnete des Landkreises Stade und gratuliert allen Teilnehmern zu ihrem Erfolg.