Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dank an den ehrlichen Finder in Stade

Silke von Kroge mit ihrer Leder-Geldbörse

Unbekannter wirft verlorenes Porte­mon­naie in Briefkasten

tp. Stade. Eine ausgelassene Kneipennacht endete für Silke von Kroge (48) aus Stade mit einer Ernüchterung: Ihr Portemonnaie war weg. Jetzt die freudige Überraschung: Ein anonymer Finder warf die Geldbörse in ihren Briefkasten.
Mit alten Bekannten ging die ledige Ergotherapeutin Silke von Kroge am Samstag, 6. Mai, in der Stader City "auf die Piste". Endstation war gegen Mitternacht die frühere Bahnhofskneipe "Bahnsteig vier", die inzwischen "Puppenlustig" heißt.

Als von Kroge auf Toilette musste, ließ sie die Lederbörse versehentlich auf einem Stehtisch liegen. Zurück vom WC, war das Portemonnaie samt Bargeld, Ausweispapieren, Führerschein, Bankkarte und einem Notiz-Zettel mit diversen privaten Internet-Passwörtern verschwunden. "Der Abend war gelaufen", sagt die Single-Frau, die zunächst einen Diebstahl witterte.

Nach einer vor Sorge halb durchwachten Nacht zeigte Silke von Kroge den Verlust bei der Polizei an. Fortan hielt sie täglich online im städtischen Fundsachen-Verzeichnis nach der Börse Ausschau. Ohne Erfolg.

"Ich dachte schon, ich würde das Portemonnaie nie wieder sehen", sagt Silke von Kroge. Am Donnerstag, 18. Mai, erlebte sie, was sie eigentlich nicht für möglich hielt. Ein Unbekannter hatte die Geldbörse mit komplettem Inhalt in ihren Briefkasten geworfen. "Alls war noch drin", jubelt von Kroge vor Erleichterung.
Sie sucht den ehrlichen Finder, um ihm persönlich "Danke" zu sagen.

• Tel. 04141 - 44383.