Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das ist ja wie im Fernsehen

Anneka Johannsen beobachtet die Abrissarbeiten durch das Schaufenster im Bauzaun

Guckloch macht Baustelle zur Schaustelle

tp. Stade.Rund zwei Meter hoch ist der Bauzaun, der Passanten und umliegende Gebäude vor den Abrissarbeiten auf dem Ex-Hertie-Gelände in der Stader City schützen soll. Nicht einmal Riesen konnten drüber schauen. Nach kurzer Beratung in der Politik gab die Stadt den Blick auf die Kaufhaustrümmer frei, in dem sie Gucklöcher in die Werbeplane einbauen ließ. "Fast wie im Fernsehen" merkte City-Besucherin Anneka Johannsen (50) aus Himmelpforten an.
Auf der Baustelle, die so zur Schaustelle wurde, kann man übrigens auch Archäologen beobachten, die Überreste eines Klosterfriedhofes untersuchen. Das WOCHENBLATT empfiehlt: "Guck mal!"