Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der heißeste Job der Stadt

Mit Flammenwerfer: Jens Begtson (re.) und Andreas Gerner klebten Bitumen-Bahnen an der Altstadtbrücke

Schuften mit dem Flammenwerfer: "Da hilft kein Mineralwasser mehr"

tp. Stade. Die Mittagssonne schien bei knapp 30 Grad und lieferte ordentlich Hitze von oben. Heiße Füße bescherte der Flammenwerfer zum Weichmachen und Kleben der Bitumen-Bahnen: Den wohl heißesten Job der Stadt Stade hatten am Donnerstag die Bauarbeiter Jens Begtson (43) und Andreas Gerner (37).

Die fleißigen Handwerker hatten mit der Abdichtung der modernisierten Hudebrücke am Fischmarkt alle Hände voll zu tun. Wie sich die beiden den harten Arbeitstag im Hochsommer erleichtern? "Gar nicht", winkt Andreas Gerner ab, "da helfen nicht mal fünf Flaschen Mineralwasser."