Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der neue Kreisjugendpfleger: Mit Rat und Tat für die Jugendlichen da

Jugendamtsleiter Jens Schreiber (li.) stellt den neuen Kreisjugendpfleger Dominik Tischner vor (Foto: am)
am. Stade. Der Mann, der sich künftig um die Belange der Jugendlichen im Landkreis kümmert, heißt Dominik Tischner (36). Er wird nicht nur das Dänemark-Zeltlager organisieren, sondern auch die Netzwerkarbeit der Jugendpflege in den Kommunen und mit den Verbänden übernehmen. "Er wird die übergeordnete Klammer bilden", sagt Jugendamtsleiter Jens Schreiber.
Reichlich Erfahrungen dafür bringt der studierte Sozialpädagoge mit. "Ich war zuletzt sieben Jahre in der Jugendpflege in Kiel tätig", sagt Tischner. "Dort habe ich auch viel mit Jugendlichen aus anderen Kulturen gearbeitet." Davor ist er in Hessen in der kirchlichen Jugendarbeit tätig gewesen. Jetzt soll er auch in Stade die interkulturelle Jugendpflege ausbauen.
Für seinen neuen Arbeitsplatz hat er zudem einige nützliche Interessen mitgebracht: "Ich mache viel Musik, spiele Schlagzeug, Keyboard und etwas Gitarre. Zudem habe ich Erfahrung in Musikproduktion, Fotografie und Film".
• Der neue Kreisjugendpfleger Dominik Tischner ist unter Tel. 04141-12356 oder per E-Mail an dominik.tischner@landkreis-stade.de erreichbar.