Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine neue Spielecke für Samtpfoten

Tierheim-Chefin Julia Weber (li.) und Mitarbeiterin Angela Burkhardt im Katzenhaus. In die Räume werden Regale und eine Spielecke für Stubentiger eingebaut

Tierheim Stade hat 50.000-Euro-Erbschaft verplant

tp. Stade. Vier Sonnen- und Windschutz-Hütten für Hunde in Carport-Bauart bekommt das Tierheim in Stade. Die Investition in Höhe von rund 10.000 Euro wurde möglich, nachdem Tierfreund Horst Alwyn Meyer (†75) aus Horneburg der Einrichtung im vergangenen Sommer posthum 50.000 Euro spendete (das WOCHENBLATT berichtete).
Auch der Restbetrag aus dem Vermächtnis ist inzwischen verplant: Für ca. 8.000 Euro wird das Katzenhaus umgebaut. Die Räume bekommen Regale und eine Spielecke für die Samtpfoten.
Für 5.000 Euro wird ein Freigehege für Kaninchen errichtet. Weitere 11.000 Euro fließen in geräumige Volieren. Rund 6.000 Euro bleiben für einen Hundeparcours sowie für neue Hundehütten.