Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine Stader Konzertreihe feiert Geburtstag

Veranstalter der Konzertreihe "Klassik im Rathaus: Bärbel Oderich und Dieter-Theodor Bohlmann vom Kulturkreis Stade (Foto: am)
am. Stade. Vor 70 Jahren war im Königsmarcksaal im alten Stader Rathaus zum ersten Mal Musik zu hören. Seitdem bietet der Kulturkreis Stade jedes Jahr mehrere Konzerte unter dem Namen "Klassik im Rathaus" an. "Die Konzerte sind immer ein kleines Fest", sagt der Vorsitzende des Kulturkreises, Dieter-Theodor Bohlmann. Heimlicher Star der Auftritte ist dabei immer der Steinway-Flügel, mit dem sonst nur große Bühnen aufwarten können. Eine Kostprobe seines Klangs bietet mitunter das Jubiläumskonzert mit dem "Duo Sellheim - Klavier und Bratsche" am Sonntag, 31. Januar 2016, um 17 Uhr.
Bärbel Oderich, stellvertretende Vorsitzende des Kulturkreises, investiert viel Sorgfalt in die Auswahl der Musiker. Sie setzt auf ein einfallsreiches und modernes Programm. "Wir leben jetzt", sagt sie zur Begründung. Und sie lebt genauso wie Bohlmann für den Kulturkreis. Dabei sind die Zeiten nicht einfach: Die Zuschüsse, die sie als Kulturschaffende von der Stadt erhalten, sind im Vergleich zu früher gering, der Erlös aus den Eintrittskarten deckt die Ausgaben für die Konzerte nicht. Dennoch sind die beiden mit ihrer Aufgabe glücklich.
Mit Stolz schauen sie auf die Geschichte der Veranstaltung. Das erste Konzert im Königsmarcksaal fand im Dezember 1945 statt. "In der Nachkriegszeit hungerten die Menschen nach Musik", sagt Bohlmann. Damals spielten die Künstler Brahms und Schubert. Später kam zeitgenössische Musik von Debussy oder Ravel hinzu. Ihre Hochzeit habe die Konzertreihe in den 1950er, 60er und 70 er Jahren gehabt, sagt Bohlmann. Heute gibt es eine treue Fan-Gemeinde, aber die Besucherzahlen von damals erreicht kaum eines der Konzerte. Vor allem die Jugend bliebe fern, obwohl die St. Antonii-Brüderschaft Stade den Eintritt für Schüler und Studenten übernimmt. Jetzt sollen auch Flüchtlinge freien Eintritt bekommen.
• Alle Veranstaltungen auf www.kulturkreis.stade.de