Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fahrradweg zwischen Stade und Hagen ist fertig

Der Radweg wurde auf zwei Meter verbreitert

Kein Geld für elektrische Beleuchtung


tp. Hagen.
Die Sanierung des Fuß- und Radweges zwischen der Stader Ortschaft Hagen und dem neuen Stadtteil Riensförde ist abgeschlossen. Die gesamten Baukosten betrugen ca. 310.000 Euro. Das Land Niedersachsen fördert die Maßnahme aus Mitteln der „Finanzhilfe zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in den Gemeinden“ mit einem Anteil von ca. 60 Prozent.

Die Asphaltdecke war durch Baumwurzeln und Schlaglöcher beschädigte. Nach einem Monat Bauzeit wurde das 1,1 Kilometer lange Wegstück nun wieder für den Radverkehr freigegeben. Insbesondere Schüler nutzen die Strecke, die um einen halben Meter auf jetzt zwei Meter verbreitert wurde.

"Was noch fehlt, ist eine Radwege-Beleuchtung", sagt Bürgermeisterin Inge Bardenhagen. Doch die Installation von Laternen und Stromleitungen sei angesichts der geschätzten Investition von 70.000 Euro aus Ortsratsmitteln kaum zu bewerkstelligen.