Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Fest der Kulturen" in neuem Format

Wann? 23.01.2015 19:30 Uhr

Wo? Stadeum, Schiffertorsstraße 6, 21682 Stade DE
Wirkten bei der Organisation des Festes mit: (v. li.) Peter Kühn (Seminarturnhalle), Iyamide Mahdi (Verein Zinkko), Hendrik Heizmann (Deutsch-Französische Gesellschaft), Karin Lange (Seminarturnhalle), Karina Holst (Stadt Stade) und Ischchan Tschiftdschjan (Netzwerk interkulturell) und Schauspielerin Ruth Meyer (Stadeum)
Stade: Stadeum |

Hochkarätiges Programm an drei Freitagen in Stade / Von Flamenco bis Multi-Kulti-Theater

tp. Stade. Das vierte "Fest der Kulturen" in Stade wirft seine Schatten voraus: Unter dem Motto „Stade bewegt Vielfalt“ präsentiert sich die Stadt an drei Freitagen vom 23. Januar bis 13. März mit vielen unterschiedlichen Veranstaltungen von Musik bis Theater. Das Format ist neu, bislang fand das Fest an einem Wochenende im Sommer rund um das Rathaus statt.

„Zusammen mit den Mitgliedern des 'Netzwerkes interkulturell', den Kulturakteuren der Stadt und der Metropolregion, Vereinen und Bürgern ist dieses vielfältige Programm zusammengestellt worden“, freut sich Bürgermeisterin Silvia Nieber. Das "Fest der Kulturen" stehe für eine offene, tolerante und weltoffene Hansestadt Stade.

"Die hochkarätige Besetzung ist das Besondere der Veranstaltungsserie", sagt Karina Holst, Referentin für Integration bei der Stadt Stade. Das Motto „Stade bewegt Vielfalt“ habe aktuell eine hoch-politische Bedeutung, sagt Karina Holst. "Es schafft Raum für einen kulturellen und gesellschaftlichen Austausch, der über 130 in Stade lebenden Nationen."

• Hier ein Überblick über die Veranstaltungsserie:
Freitag, 23. Januar, 10.15 Uhr, Eröffnung des Festes durch Bürgermeisterin Silvia Nieber im Stadeum. Theaterstück: „Stefanie integriert die Öztürks“ der Theatergruppe "Halber Apfel".

Freitag, 6. Februar, 20 Uhr, "Wie weit ist weit weg? Très loin, c’est à quelle distance?"
Musik (Keyboard, Akkordeon, Gitarre) und Performance mit Marie-Laure Timmich und Klaus Sieg in der Seminarturnhalle.

Freitag, 13. Februar, 20 Uhr, "Frame Drum and Flamenco" mit der Ausnahme-Flamenco-Tänzerin Bettina Castaño aus Sevilla und dem renommierten Meistertrommler Murat Coşkun in der Seminarturnhalle.

Um 15.30 Uhr wird die Fotoausstellung "Weltenkinder" mit einem Auftritt des Kinder- und Jugendchores "Regenbogen" aus Wiepenkathen im neuen Rathaus eröffnet.
Die Bilder von Katrin Endler entstanden auf verschiedenen Reisen durch den Nahen Osten, Lateinamerika und Asien. Sie porträtieren Kinder verschiedenen Alters.
• Alle weiteren Infos im Internet unter www.stade.de und bei Karina Holst unter Tel. 04141 - 401103.